Wein

Wein

Puglinaria

Apulischer Wein

Alle Weine die Sie bei mir erwerben können, habe ich selbst in einer Weinprobe getestet. Für jeden Geschmack und Anlass ist etwas dabei.

Wein – Rebsorten

Rotwein

Nero di Troia. Die „Traube von Troia“ genannte Sorte soll von den Griechen aus Troja importiert worden sein. Andererseits gibt es in Apulien nur unweit von Foggia den Ort Troia. Im Jahr 1999 wurde eine bestockte Rebfläche von 3032 ha erhoben.

Die sehr spät reifende Sorte ist mäßig wuchs stark. Die Erträge sind nicht sehr hoch. Wenn sie sortenrein angebaut wird, ergibt die Rebe tiefdunkle, Tannin betonte Weine mit einem violetten Schimmer. Der Alkoholgehalt ist meist sehr hoch und kann 14‰ erreichen. Die Uva di Troia ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera).

Primitivo und Zinfandel haben das gleiche Erbgut. Das bekannteste italienische Anbaugebiet für Primitivo ist Manduria in Apulien. Die Weine erinnern meist im Aroma an Zimt und dunkle Waldfrüchte, mit relativ hohem Alkoholgehalt (13 bis 15 ‰).

Weißwein

Falanghina ist eine Weißweinsorte, die wahrscheinlich griechischen Ursprungs ist. Sie verdankt ihren Namen dem antiken Weinbausystem phalange, d. h. lateinisch an den Pfahl gebunden. Möglicherweise ist sie ein Nachkomme der antiken Sorte Aminea, die für die weiße Variante des berühmte Falerner im antiken Rom verwendet wurde. Im Rahmen der Kampagne zu Gunsten der Wiederentdeckung und Aufwertung der herkömmlichen und regionalen Rebsorten erlebt Falanghina eine kleine Renaissance.

Greco ist eine süditalienische Weißweinsorte. Sie wurde schon von den Römern kultiviert, und es wird eine Abstammung von der antiken Sorte Aminea vermutet. Aminea wurde nachweislich in dieser Region gezogen, wie eine römische Inschrift, die in Strongoli gefunden wurde, belegt.

Der Name Greco weist auf griechischen Ursprung hin.

Unser Sortiment

rotwein

weisswein

rosé

zum shop Facebook Twitter Pinterest Instagram Tumblr